7. Runde RLM | SC Weiz - LASK Juniors 2:0 | 25.08.2017

SC Weiz - LASK Juniors 2:0

Freitag, 25.08.2017, 19:00 Uhr in Weiz

 

Weiz zu abgeklärt - 2. Niederlage in Serie für die Juniors

Tore: 1:0 (28. Friesenbichler), 2:0 (53. Friesenbichler)


Am 7. Spieltag der Saison 17/18 kam es zum Aufeinandertreffen des SC Elin Weiz mit den LASK Juniors. Mit dabei im Kader der Juniors, Michael Lageder. Zum Spieltag stand noch nicht fest, ob Michael länger bei den Juniors bleiben wird. In diesem ausgeglichenen Match gelang es den Weizern, einen Dreipunkter einzufahren. "Man of the match" war dabei Robin Friesenbichler, der im Doppelpack traf und damit hauptverantwortlich dafür war, dass die jungen LASK-Spieler die Heimreise punktelos antreten mussten. Die Juniors hinken dem bärenstarken Saisonbeginn leider etwas hinterher. Aber der jugendlichen Unbekümmertheit ist es zweifelsohne zuzutrauen, schnell wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden.

 

Spiel auf Augenhöhe, aber Weiz trifft

Die LASK Juniors kommen etwas angezählt nach Weiz, setzte es zuletzt im eigenen Stadion doch eine 0:3-Klatsche gegen Klagenfurt. Vom Start weg entwickelt sich dann eine Begegnung, die auf Augenhöhe abläuft. Beide Defensivreihen stehen dabei am Prüfstand, hüben wie drüben wird diese Aufgabe dann auch zur vollsten Zufriedenheit erledigt. Demzufolge sind die prickelnden Tormöglichkeiten dann auch Mangelware. Wenngleich man das Bemühen beiden Mannschaften wahrlich nicht absprechen kann. Aber die beiden Offensivreihen lassen sich vorerst nicht aus der Reserve locken. In der 28. Minute findet Robin Friesenbichler dann aber die Lücke in der Gästeverteidigung und markiert das 1:0. Diesen knappen Eintorevorsprung bringen die Oststeirer dann auch in die Halbzeitpause.

 

Die Juniors zu wenig kaltschnäuzig

Auch im zweiten Durchgang erweisen sich die Weizer als das abgeklärtere Team. So auch in der 53. Minute, als der umtriebige Angreifer Friesenbichler zum zweiten Mal in dieser Partie in des Gegners Kasten trifft - 2:0. Jetzt sind die Juniors gefordert und gezwungen, noch mehr für das Spiel nach vorne zu investieren. Was dann mit sich bringt, dass sich nun immer wieder verstärkt Freiräume für den Gastgeber offenbaren. Und die Heimischen sind dann auch dem dritten Treffer sehr nahe. Mit vereinten Kräften gelingt es den Brunmayr-Mannen dann aber, sich schadlos zu halten. Im Gegenstoß erweist man sich als zu harmlos - so bleibt es dann auch beim 2:0-Spielendstand.

 

 

Aufstellung LASK Juniors

Nicolas Schmid, David Bumberger, Albin Ramadani (65. Steven Rinic), Mateo Kvesa (75. Stephan Drechsel), Valentin Grubeck, Philipp Schmiedl, Marcel Pointner, Michael Lageder, Alexander Burgstaller (56. Denny Schmid), Elvir Huskic (K), Nico Antonitsch. Trainer Ronald Brunmayr.

 

In der nächsten Runde empfangen die LASK Juniors am 1. September, mit Spielbeginn um 19:00 Uhr, ASV Allerheiligen.

 

Bericht via www.ligaportal.at, Anpassungen Christian Horner

Foto (c) LASK Juniors